Firmenkredit


Firmenkredit »
  • Schnell
  • Einfach
  • Zuverlässig

§ 6a PAngV repr. Bsp.: Eff. Jahreszins 4,62%, geb. Sollzins 3,70% p.a., Nettokreditbetrag 10.000 €, Laufzeit 4 Jahre, Provision einmalig 1,25% des Nettokreditbetrags. Bonität vorausgesetzt. Darlehensvermittler: GIROMATCH GmbH

GIROMATCH - Wir sind ihr Partner

Jetzt sichern »

Auszeichnung Trust

GIROMATCH.COM

Auszeichnung Trust

> 3.000 Bewertungen

Bewerten Sie unser Produkt
5 / 5
4 Produktbewertungen

Firmenkredit für Unternehmen und Selbstständige

Firmenkredite dienen der Finanzierungen für Unternehmen und Selbstständige. Je nach Alter und Größe des Unternehmens erfüllen Sie verschiedene Zwecke. Meistens nutzen Unternehmen Finanzierungen, um Liquidität zu erhalten. Hierzu gehören insbesondere Betriebsmittelkredite, die das Umlaufvermögen finanzieren. Aber auch klassische Investitionskredite für Investitionen in den eigenen Betrieb sind Gründe für einen Unternehmenskredit.

Geschäftskredite sind dabei ein finanzielles Instrument, mit dem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Finanzierungslücken und Liquiditätsengpässe schließen können. Bei Selbstständigen und Freiberuflern dienen die Kredite zur zeitlichen Überbrückung oder für Neuaufträge, bei denen anfallende Kosten gedeckt werden.

Wir haben den Markt für Firmenkredite in Deutschland verglichen und für Sie übersichtlich dargestellt.

  • Online-Anbieter oder Hausbank: Firmenkredite im Vergleich
  • Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?
  • Beantragung: Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Vergleich der besten Anbieter in Deutschland
  • Sonderfall Existenzgründung oder Firmengründung
Partner Vorteile und Kosten
teylor
Zu Teylor »

  • Ab 20.000 - 450.000 Euro
  • Zins zwischen 3,99% - 14,59%
  • Keine gesonderten Gebühren
  • Schnelle Bearbeitung und Auszahlung

iwoca
Zu iwoca »

  • 1.000 - 100.000 Euro
  • 1 - 12 Monate
  • Transparentes Kostenmodell durch Fixzins
  • Online Abschluss (auch ohne BWA)

auxmoneyfreelance
Zu auxmoney »

  • Ab 50.000 - € 750.000
  • 6 - 84 Monate
  • Online Abschluss möglich
  • Für Existenzgründer möglich (ab 1.000 Euro)

kapilendo
Zu Kapilendo »

  • 100.000 - 8.000.000 Euro
  • 12 - 60 Monate
  • Hohe Presse- und Marketingwirkung
  • Individuelle Finanzierungsberatung


Firmenkredite im Vergleich

Online Kredite für Verbraucher sind bereits seit einigen Jahren digital erhältlich. Dank elektronischer Signatur und digitaler Kreditprüfung können Kredite schnell bearbeitet und sofort ausgezahlt werden. Erst seit einiger Zeit gibt es auch online Firmenkredite. Mit diesen können jetzt auch Unternehmen und Selbstständige ohne Gang zur Bank eine Finanzierung erhalten.

Wir haben uns den Markt für Firmen- und Unternehmenskredite genauer angeschaut und vergleichen heute die besten Anbieter anhand von:

  • Voraussetzungen für Firmenkredit
  • Kreditsumme, Laufzeiten
  • Beantragung und notwendige Unterlagen
  • Zinskosten und anfallende Gebühren
  • Zielgruppe (Selbstständige, KMU, Personen- vs. Kapitalgesellschaften)

Vorab: Kurzfristiger Kredit oder langfristige Finanzierung?

Die Konditionen und Bedingungen Ihres Firmenkredits hängen maßgeblich von dem Zweck und der Größe des Kredits ab. Insbesondere Banken verlangen meist persönliche Bürgschaften.

Für Selbstständige inhabergeführten Unternehmen gilt: Suchen Sie nur ein kleines Darlehen zwischen 1.000 und 15.000 Euro, kann es sich lohnen, diese auch persönlich zu beantragen.


Was ist bei der Beantragung eines Firmenkredits zu beachten?

Vor jeder Beantragung sollte der a) Zweck des Kredits (Betriebsmittelkredit oder Investitionskredit), die b) Höhe des Kredits sowie eine c) Dokumentation des Unternehmens klar sein. Finanzierungsanbieter und Banken bewerten Ihre Anfrage anhand dieser Kriterien unterschiedlich.

Um die Anforderungen der verschiedenen Online-Anbieter, Kredit- und Hausbanken zusammenzufassen, kann man vereinfacht den Unternehmenskredit der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) zu Rate ziehen. Dieser stellt folgende grundsätzliche Anforderungen an Kreditnehmer:

  • Gewinnerzielung im Vorjahr oder in der Summe der letzten drei Jahre („Wirtschaftlichkeit“)
  • Mindestens 2-3 Jahre am Markt aktiv („Stabilität“)
  • Kreditsumme maximal 25% des Umsatzes („Verhältnismäßigkeit“)

Für junge Gründer oder Unternehmen, die noch nicht profitabel sind, empfiehlt sich daher ein Kredit zur Unternehmensgründung bzw. zur Existenzgründung.

Kredit für eine Person, eine Personengesellschaft oder eine Kapitalgesellschaft

Bei der Kreditbeantragung muss unterschieden werden, wer den Antrag stellt. Selbstständige und Freiberufler sowie Personengesellschaften fallen dabei in eine ähnliche Gruppe. Eine Personengesellschaft ist beispielsweise eine Gemeinschaft bürgerlichen Rechts (GbR). Die zweite Gruppe sind sogenannte Kapitalgesellschaften. Hierzu zählt die GmbH oder die AG. Wir verweisen in diesem Artikel hauptsächlich auf Firmenkredite für Kapitalgesellschaften. Freiberufler und Selbstständige haben die Möglichkeit, einen Selbstständigenkredit zu beantragen.

Bewertung der Bonität unterschiedlich für Selbstständige und Unternehmen

Bonität Firmenkredit

Eine Übersicht der Bonität: Persönliche Situation und Schufa-Akte wichtig für Freiberufler und Personengesellschaften

Eine Finanzierung für Freiberufler oder Personengesellschaften wir nicht nur auf die wirtschaftliche Lage, sondern auch auf die persönliche Bonität des Antragsteller zurückgeführt. Das bedeutet für Selbstständige und Personengesellschaften, dass neben Umsatz, Kosten und einer BWA auch die persönliche Schufa-Auskunft wichtig ist. Darüber hinaus müssen Angaben zur persönlichen Situation getätigt werden. Hierzu zählen unter anderem das Alter, Vermögenssituation oder die Berufserfahrung.

Kapitalgesellschaften haben hingegen eine andere Rechtsform, denn sie sind eine juristische Person. Hierzu gehören Aktiengesellschaften (AG), Kommanditgesellschaften auf Aktien (KGaA) sowie die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH). Die Voraussetzungen für Kapitalgesellschaften unterscheiden sich je nach Kreditgröße und Zweck. Bei nahezu allen wird neben nachweislicher wirtschaftlicher Aktivität auch Anforderungen an das Alter der Gesellschaft, Informationen zur Branche sowie Angaben zur gesellschaftlichen Struktur verlangt.

Firmenkredit beantragen: Welche Unterlagen sind notwendig?

Die Anforderungen an Unternehmenskredite unterscheiden sich. Sie reichen vom einfachem Online-Check mit Freigabe des Geschäftskontos ("digitaler Kontocheck") bis hin zum 5-seitigen Anforderungskatalog bei einer Bank, bei der die komplette finanzielle Historie offengelegt werden muss.

Folgende Unterlagen sollten Sie für jede Beantragung immer parat halten:

  • Aktueller Handelsregisterauszug
  • Letzte bzw. letzten beiden Jahresabschlüsse der Gesellschaft
  • BWA mit Summen- und Saldenliste
  • Kontoauszüge, auch in digitaler Form oder via Kontocheck
  • Persönliche Identifikationsnachweise der Geschäftsführung
  • Ggf. aktuelle Gesellschafterliste

Häufige Fragen zum Firmenkredit

Ja, es ist mittlerweile möglich, ohne Gang zur Bank einen Geschäftskredit zu beantragen. Hierzu müssen Sie die Finanzierungsanfrage online stellen. Die meisten Kredit-Anbieter, die nicht selbst eine Bank sind (also Kreditplattformen wie GIROMATCH und sogenannte "Fintechs", also Financial Technology Anbieter) ermöglichen es, die Anfrage online abzuschließen. Dazu ist es notwendig, dass Sie die korrekten Angaben tätigen. Diese bestätigen Sie, indem Sie die notwendigen Dokumente hochladen.

Oder Sie nutzen den PSD2 Online-Check für Ihre Firmenkonto. Bei diesem loggen Sie sich im Antrag in Ihr Online-Banking ein und die Daten werden zwischen den Banken übertragen. Dies spart Zeit und Dokumente, wird aber von vielen aus dem Blickpunkt "Datenschutz" kritisch beäugt.

Sie brauchen immer einen Nachweis über Ihre Tätigkeit. Bei einem Unternehmen kann dies ein Handelsregisterauszug sein. Bei Selbstständigen müssen Sie sich selbst identifizieren. Sie benötigen also einen Personalausweis oder einen Reisepass.

Ihre Bonität, also Kreditwürdigkeit, wird anhand der wirtschaftlichen Lage und von Auskunfteien geprüft. Hierzu ist es notwendig, dass Sie Einnahmen und Ausgaben offenlegen. Dies erfolgt durch eine BWA, eine betriebswirtschaftliche Auswertung. Dazu zählen auch Summen- und Saldenlisten.

Es ist auch relevant, wie hoch Ihre bestehenden Kreditraten sind. Dazu ist eine Auskunft über offene Firmenkredite notwendig. Dies kann auch bestätigt werden, indem Kontoauszüge Ihres Firmenkontos hochgeladen werden. Halten Sie diese Unterlagen daher für einen Antrag bereit.

Die Zinsen und Gebühren für den Kredit hängen von folgenden Kriterien ab: Wie schnell benötigen Sie die Auszahlung? Wie hoch ist die angefragte Kreditsumme? Wie viele Unterlagen legen Sie bei der Beantragung bereit? Firmenkredite für junge Unternehmen liegen zwischen 2,99% - 14,99% eff. p.a. Als Beispiel: Für ein Darlehen von 20.000 Euro mit einem Zinssatz von 8% p.a. und einer Laufzeit von 60 Monaten zahlen Sie über die 5 Jahre insgesamt ca. 24.000 Euro zurück.

Der Unternehmenskredit muss nicht zweckgebunden sein. Viele kleine und mittlere Unternehmen möchten mit dem Kredit vor allem für Liquidität sorgen. Hierfür bieten sich Kontokorrentkredite (Kreditlinie) und Rahmenkredite an. Sie können aber auch einen Firmenkredit zum Einkauf von Waren, als Betriebsmittelkredit oder gar für Investitionen benutzen.

Die Art der Sicherheiten hängt vom ausgewählten Finanzierungspartner ab. Finanzierungen von Banken, vor allem für kleine oder inhabergeführte Unternehmen, fordern meist eine persönliche Bürgschaft. Die Angebote von Online-Plattformen sind jedoch auch ohne Bürgschaften und Sicherheiten möglich. Hierzu muss die wirtschaftliche Lage des Unternehmens entsprechend aussehen.

Die Schnelligkeit der Auszahlung hängt von dem ausgewählten Kredit und Kredittyp ab. Die schnellstmögliche Auszahlung ist für kleine Finanzierungen bis 10.000 Euro möglich. Bei korrekter Angabe der Daten und Bereitstellung der Dokumente dauert diese 2 Werktage. Kreditsummen zwischen 100.000 Euro und 250.000 dauern bis zu 5 oder 10 Werktage.

Größere Finanzierungssummen gehen mit manueller Prüfung einher und können mehrere Wochen dauern.


Vergleich der Unternehmenskredite nach wichtigsten Kriterien

Anbieter Kreditsumme Laufzeit Kosten
Teylor 20.000 - 450.000 Euro 6 - 60 Mon. 3,99% - 14,59% p.a.
auxmoney 50.000 - 750.000 Euro 6 - 84 Mon. 2,70% - 11,90% p.a.
iwoca 1.000 - 100.000 Euro 1 - 12 Mon. 2% p.m.
kapilendo 100.000 - 8.000.000 Euro 12 - 60 Mon. > 2,49% p.a.

Teylor - Unternehmenskredit aus der Schweiz

Teylor ist ein Kreditvermittler aus der Schweiz, der für deutsche Unternehmen Finanzierungen anbietet. Mit einem effektiven 2/3-Zins von 8,59% sind die Kosten im Mittelfeld. Vorteil der Plattform ist die schnelle Beantragung. Diese erfolgt ausschließlich online bzw. telefonisch. Hierzu ist neben Handelsregisterauszügen auch eine aktuelle BWA (nicht älter als 3 Monate) notwendig.

Teylor ist auf Kapitalgesellschaften beschränkt und beginnt bei 20.000 Euro. Für einen Gewerbekredit benötigen Sie daher ihre Handelsregisternummer und einen Handelsregisterauszug.

teylor

Teylor AG

  • Kreditbetrag: 20.000 - 450.000 Euro
  • Laufzeit: 12 - 84 Mon.
  • Zins- und Gebühren: 2,70% - 11,90% p.a.
  • Online-Antrag: Ja

Zu Teylor »

auxmoney - Platzhirsch für Selbstständige

Die P2P-Plattform aus Düsseldorf ist bald 15 Jahre am Markt tätig. Seit April 2019 werden auch Firmenkredite von Privat vermittelt. Auxmoney baut dabei auf sein Fachwissen mit Freiberuflern und Selbstständigen auf. Mit der größten Bandbreite für Kreditsumme und -laufzeit positionieren sich das Fintech aus Düsseldorf gut.

Die Finanzierung wird im Hintergrund mit Banken bzw. private und institutionellen Investoren finanziert. Die Beantragung erfolgt online. Bei größeren Beträgen (ab 100.000 Euro) werden auch Unterlagen zur finanziellen Lage sowie eine Auflistung aktueller Kreditverbindlichkeiten benötigt.

auxmoney

auxmoney GmbH

  • Kreditbetrag: 50.000 - 750.000 Euro
  • Laufzeit: 12 - 84 Mon.
  • Zins- und Gebühren: 2,70% - 11,90% p.a.
  • Online-Antrag: Ja

Zu auxmoney »

iwoca - schnelle Hilfe für kleine Firmen

iwoca ist seit Jahren im Deutschen Markt tätig und vergibt in Kooperation mit der Fidor Bank Kredite an Selbstständige, Freiberufler sowie an Unternehmen. iwoca’s Finanzierung ist sehr einfach und verständlich gestaltet: Der Antrag ist volldigital, das heißt es werden keine Papierdokumente benötigt. Es ist möglich, seine Bonität über die Kontoauszüge des Firmenkontos nachzuweisen sowie über Upload der relevanten Dokumente wie BWA, Summen- Saldenlisten oder Handelsregisterauszüge.

Der Firmenkredit bietet keine Einschränkungen bei der Benutzung. Sie können das Geld also für den Einkauf von Waren, zur Finanzierung von Maschinen, als Kontokorrentkredit oder auch zur freien Verwendung benutzen. Auch Investitionen sind damit möglich.

Die Frage, ob iwoca seriös ist, können wir mit einem klaren „ja“ beantworten. Die Zinsen liegen mit fixen 2% pro Monat über dem Durschnitt, was aber durch vorzeitige Tilgungen, eine sehr einfache Beantragung und schnelle Auszahlung rechtfertig ist.

Unseren ausführlichen Test mit unseren Erfahrungen finden Sie hier.

iwoca

iwoca Deutschland GmbH

  • Kreditbetrag: 1.000 - 100.000 Euro
  • Laufzeit: 1 - 12 Mon.
  • Zins- und Gebühren: 2% p.m.
  • Online-Antrag: Ja

Zu iwoca »

Kapilendo - große Summen, großer Effekt

Die Peer-to-Peer-Plattform, bei der Anleger Ihre Finanzierung investieren: Kapilendo bietet nicht nur Firmenkredite an, sondern hilft Ihnen auch bei der Vermarktung Ihrer Firma. Dies geschieht in Form von Finanzierungsprojekten, die im Kreis von privaten Anlegern beworben werden. Mit Kreditvolumen ab 100.000 Euro ist dieser Kredit mittelgroße Unternehmen interessant.

Die Beantragung dauert länger als bei den Wettbewerbern, was der hohen Kreditsumme geschuldet ist. Nichtsdestotrotz ist der kapilendo-Kredit vor allem für Unternehmen interessant, die zugleich Presse- und Marketing-Wirkung erreichen möchten.

kapilendo

Kapilendo AG

  • Kreditbetrag: 100.000 - 8 Millionen Euro
  • Laufzeit: 12 - 60 Mon.
  • Zins- und Gebühren: ab 2,49% p.a.
  • Online-Antrag: Ja

Zu Kapilendo »


Blickpunkt: Selbstständigkeit, Finanzierung

Factoring

Factoring mit RECHNUNG.de

Factoring statt Kredit. Wer Liqudität benötigt und zugleich sein Mahnwesen abgeben möchte, für den kann sich Factoring lohnen.


Artikel lesen »
Kredit für Selbstständige

Kredit für Selbstständige

Wer kein Unternehmen hat, muss Darlehen über die persönliche Bonität beantragen. Welche Anbieter aktuell in Frage kommen:


Artikel lesen »

Firmenkredit für Betriebsmittel oder Investitionen

Firmenkredite werden für unterschiedliche Zwecke aufgenommen. Die grundsätzliche Unterscheidung findet in Betriebsmittelkredite und Investitionskredite statt. Folgende Gründe gibt es in den meisten Fällen:

  • Einkauf von Waren, Betriebsmitteln oder Verbrauchsgütern (Einkaufsfinanzierung)
  • Vorfinanzierung von Aufträgen
  • Investitionskredit, bspw. Einkauf von Lizenzen, Maschinen, Hardware
  • Neugründung oder Existenzgründung
  • Reine Liquidität, bspw. bei Zahlungsschwierigkeiten von Schuldnern
  • Umschuldung von bestehenden Finanzierungen

Betriebsmittelkredit: Finanzierung des Umlaufvermögens

Betriebsmittel dienen der Finanzierung von Umlaufvermägen des Unternehmens. Das bedeutet, das Geld dient hauptsächlich dem laufenden Betrieb der Firma. Kurzfristige Betriebsmittel sind hierbei vor allem der Einkauf von Waren, die Bezahlung von Verbindlichkeiten (bspw. Lieferanten, Mitarbeiter, Marketing-Kosten) oder zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen. Ein Kontokorrentkredit kann sich für kurzfristige Liquidität lohnen. Hierbei wird Ihnen ein gewisser Kreditrahmen freigestellt, den Sie ohne Zinskosten überziehen können. Dieser ist nicht zweckgebunden und nicht zeitlich begrenzt.

Bei langfristiger Betriebsmittelfinanzierung ist die Kreditdauer länger als 12 Monate. Diese werden insbesondere für Umlaufvermögen verwendet, das nicht kurzfristig schwankt. Beispiele hierfür ist das Warenlager.

Investitionskredit: Finanzierung des Anlagevermögens

Wer eine Investition tätig, seine Geschäftsbereiche erweitert oder eine neue Firma gründet, der sucht einen Investitionskredit. Diese dienen der Finanzierung von Investitionen und haben eine längere Laufzeit, da sich die Investition erst über mehrere Jahre amortisiert. Staatliche Förderinstitute wie die KfW bieten Gründerkredite und Gründungsfinanzierungen.

Da ein Firmenkredit für Investitionen auf zukünftiger Entwicklung basiert, ist es ratsam, Sicherheiten zu stellen sowie eine klare Finanzplanung offenzulegen. Auch Bürgschaften können helfen, die Finanzierung zu sichern.


So prüft die Bank einen Unternehmenskredit

Die Beantragung einer Finanzierung für Unternehmen ist weitaus umfangreicher als ein Darlehen für Privatpersonen. Während bei Privatpersonen Kontaktangaben, die Einkommenssituation und vor allem die Schufa eine wichtige Rolle spielen, prüfen Banken bei Firmen weitaus mehr. Folgende vier übergreifende Themen sind dabei besonder relevant.

Finanzierung eines Unternehmens oder einer Privatperson

Kriterien zur Beurteilung
Selbstständiger und Freiberufler oder Unternehmen mit Historie und Handelsregisterauszug


Ein GmbH-Kredit unterscheidet sich von einem Darlehen für Freiberufler enorm. Freiberufler können noch über ihre persönliche Bonität punkten. Hierbei sind Anwälte, Notare oder Ärzte oftmals in einer guten Position, sofern die Schufa sauber ist. Bei einer GmbH oder einer AG hingegen ist die wirtschaftliche Situation des Unternehmes weit wichtiger, als die persönliche Kreditwürdigkeit der Geschäftsführer und Vorstände.

Wirtschaftliche Situation und Zweck des Geschäftskredits

Kriterien zur Beurteilung
BWA, Summen- und Salden-Liste, Jahresabschluss, bestehende Finanzierungen, Business Plan


Wer Geld möchte, der muss zeigen, was er hat. Dies gilt erst Recht für Finanzierungen. Es ist daher ratsam, wichtige Dokumente bereits frühzeitig gut aufbereitet vorliegen zu haben. Hier zählen unter anderem saubere BWA (betriebswirtschaftliche Auswertungen) und Summen- und Saldenlisten. Für Kapitalgesellschaften ist der (Vor-)Jahresabschluss wichtig und die Bilanz.
Führen Sie darüber hinaus auch bestehende Finanzierungen und Kreditraten auf und legen Sie diese bei der Beantragung bei. Diese werden früher oder später durch Kontoauszüge oder Auskunfteien offengelegt.

Obwohl es von vielen Banken nicht gefordert wird und eher ein "softes Kriterium" ist, so kann ein solider Business Plan hilfreich sein. Dieser zeigt gegenüber Kreditgebern, dass Sie sich intensiv mit Ihrem Geschäft befassen. Er sorgt auch für eigene Klarheit, indem er Ziele und finanzielle Kriterien über die zukünftige Entwicklung offenlegt.

Auskunfteien und Bonitätsbeurteilung Dritter

Kriterien zur Beurteilung
Schufa, Creditreform, Bürgel, Crif, Branche, Wirtschaftsumfeld


Was für den Verbraucher die Schufa, das ist für das Unternehmen die Creditreform. Auskunfteien sind privatwirschaftliche Unternehmen, die Informationen über Verbraucher und Unternehmen vorhalten. Im Umfeld der Unternehmenskredite ist vor allem die Creditreform vorreitend. Diese trifft anhand von bspw. Umsatzsituation, Bilanzen, Branche und Unternehmensalter Bewertungen über die Bonität des Unternehmens, die letztlich maßgeblich sind für Ihren Kredit. Ist der Creditreform-Score schlecht, ist eine Kreditaufnahme enorm schwer.

Auch Ihre Branche ist wichtig. Insbesondere in angespanntem wirtschaftlichen Umfeld wie der Corona-Krise sind gewisse Branchen benachteiligt. Hierzu zählen vor allem sehr schwankende Branchen oder Branchen mit hohen Insolvenzquoten.

Sicherheiten, Bürgschaften

Kriterien zur Beurteilung
Vorhandene Sicherheiten, persönliche Bürgschaften, anderweitige Kreditsicherungsmittel


Wer beim Kreditantrag Sicherheiten mitbringt, der hat meist höhere Chancen auf eine Kreditzusage. Sicherheiten können unter anderem folgende Dinge sein:

  • Eingetragene Grundstücke oder Immobilien
  • Fuhrpark, Maschinen oder Fahrzeuge
  • Vermögenswerte wie Aktien, Anleihen oder illiquide Lebensversicherungen

Mit bestehenden Sicherheiten erhöhen Sie Ihre Chancen. Ohne Sicherheiten ist es möglich, mit einer Bürgschaft für eine bessere Risikobewertung zu sorgen. Die Bürgschaft dient der Bank oder dem Finanzierungsanbieter als erhöhte Sicherheit, dass im Zahlungsausfall eine weitere Person oder ein verbundenes Unternehmen einspringt. Das minimiert die Ausfallwahrscheinlichkeit und führt zu besseren Konditionen.

Sonderfall Existenzgründung und Firmengründung

Selbstständig werden, ein eigenes Gewerbe gründen: Der Traum von vielen. Ein Kredit für Existenzgründer erweist sich dahingegen oft als Albtraum. Erst recht, wenn dieser von der eigenen Bank kommen soll. Um einen Kredit zur Firmengründung zu erhalten, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die mit unterschiedlichem Erfolg geprägt sind.

Bei einem Gründerkredit wird bei der Kreditprüfung die persönliche Bonität der Gründer geprüft. Das heißt, dass Ihre persönliche Schufa-Akte sowie Ihre Einkommenssituation und ihr Vermögen extrem wichtig sind. Es bietet sich an, einen Kredit vor der Gründung aufzunehmen, wenn Einkommen aus einem Hauptberuf vorhanden ist. Hierzu sollten Sie sich mit einem Haushaltsbuch Ihre Einnahmen und Ausgaben transparent vor Augen halten, um die passende Kreditrate zu finden.

Eine gängige Alternative zum Privatkredit ist ein Förderkredit der KfW. Diese sind jedoch schwer zu erhalten und haben hohe Anforderungen an die Beantragung. Der ERP-Gründerkredit Startgeld (067) der KfW ist das klassische Beispiel für einen Existenzgründer-Kredit. Dieser unterstützt Gründer mit bis zu 100.000 Euro.

Firmenkredit »

  • Günstig & flexibel
  • Schnelle Abwicklung
  • Ohne Dokumente
  • Sofortzusage

Bewerten Sie dieses Produkt
5 / 5
4 Stimmen

Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie zu.
OK